Bunte Blickfänge: Beauty, Fashion und Home Interior im Herbst

By  |  0 Comments

Von Yavi Bartula, Warschau

Ich muss zugeben, dass ich ein Freund dunkler Töne bin, sobald die Temperaturen fallen und die Sonne in den Energiesparmodus wechselt. Doch seit meinem halbjährigen Aufenthalt in China und den zahlreichen Sommermonaten liebe ich Farben und möchte auch jetzt ungern auf sie verzichten. Wie man Farbe einbringt, ohne dass in der kalten Jahreszeit fehl am Platz ist? Ich habe einige Wege gefunden…

Zurzeit besuche ich meine Mutter, die in Warschau lebt. Sie ist eine wahre Inspirationsquelle, was Mode, Beauty und Interior Designs angeht. Durch ihre lebenslange Tätigkeit in der Kunst- und Kulturbranche hat sie schon immer ein Händchen für außergewöhnliche Dekoration und Möblierung sowie Farbkombinationen gehabt. Ein Besuch bei ihr ist wie ein Museumsbesuch und so verlasse  ich diesen Ort immer mit neuen Fundstücken und Ideen.

Selbst gemachte Lampe aus Aquarell-PapierAlte Requisitenkiste, neu bemalt

Ihre Räume sind wie große Archive von antiken Erinnerungsstücken, Souvenirs aus aller Welt und selbstgemachter Dekoration. Da wäre zum Beispiel eine Stehlampe aus selbstbemaltem Aquarellpapier. Ganz leicht zum Nachmachen: Papier nach Belieben bunt bemalen oder beschriften, zusammenrollen, auf einem Lampenschirm befestigen. Selbst gemacht sind auch zwei alte Requisitenkisten, die sie selbst gelb und türkis gestrichten hat und sie jetzt funktionale Blickfänge sind.

Antiker Stuhl, neu bezogen in knalligem RotDer Stuhl wurde nachträglich mit Samt bezogen

Ähnliches ist auch mit ursprünglich altmodischen Stühlen möglich. Meine Mutter ließ sie von einem Tischler mit selbst gekauften Samtstoffen in verschiedenen Farben beziehen. Hier sieht man das Ergebnis zweier Stühle, die nicht nur gut aussehen, sondern auch wirklich bequem sind:

Bunter Stoff aus Mexiko als Sofa-Überwurf

Diese bunt gestreifte Decke ist eines meiner Mitbringsel aus Mexiko. Meine Mutter nutzt sie als Sofa-Überwurf und zaubert auf diese Weise ein farbliches Lichtspiel in einen dunklen Raum. Ihr findet weitere Ideen für Wohnaccessoires (und vieles mehr) natürlich bei uns im Shop.

Farbkombinationen auf Nägeln: Lachs-Orange, Koralle, Grün

Inspiriert von ihren Räumlichkeiten mit Einflüssen aus allen Stilen und Ecken der Welt habe ich ein neues Nagel-Design ausprobiert. Zunächst lackierte ich meine Nägel in einem satten Korall, anschließend mit einem orange-lachsfarbenen Schimmer-Lack und zog zuletzt mit einem Zahnstocher sattgrüne Striche über den Nagel. Trägt man den Lack sehr dick auf, sind durch Ritzen und Ziehen sogar Tiefenperspektiven möglich. Die Farbkombination aus Grün und Orange und die individuellen kleinen Bildchen bringen Abwechslung in ein herbstliches Outfit und man kann sich ziemlich sicher sein, dass keine andere die gleichen Nägel hat.

Buntes Gekritzel für individuelle Nägel

Beim Outfit kann ich im Herbst schlecht auf (vor allem schwarze) Lederjacken und Boots verzichten. Schon im Frühling freue ich mich auf die kalten Tage, wenn ich meine Must-Haves wieder auspacken kann. In diesem Jahr werde ich sie mit roten, blauen, orangenen und grünen Kleidungsstücken und Accessoires aufpeppen. Bei diesem Beispieloutfit trage ich eine grüne Jeans (Zara) und ein Shirt mit einem bunten, mystischen Bild (Peking, China) und – was man nicht sieht – dunkelrote Boots von Vagabond. Ein Filzring mit orangenem Noppel (Geschenk) und die Kette mit grünen Lederriemen (aus Seoul, Korea) sind mein perfektes Finish.

Bunt und Leder ist eine wunderbare Stil-Kombination für den Herbst

Diese bunten Beispiele aus Beauty, Mode und Home Interior zeigen meine aktuellen Lieblingstrends und  mentale Vorbereitung auf den so verhassten Winter. Dass das aber noch gar nicht nötig ist und ich ihm nochmal entkomme, ist eine glückliche Begebenheit, die ich nächsten Montag ausgiebig erkläre…

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blue Captcha Image
Refresh

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>