“These Shoes are made for Shooting!”

By  |  0 Comments

Was kommt dabei heraus, wenn sich ein Blog, eine Fotoschule und ein Schuhlabel zusammentun? Ein Gesamtkunstwerk voller ausdrucksstarker Bilder allemal, wie die Kooperation zwischen dem Nahtlos! Blog und dem Unternehmen Sebago beweist. Gemeinsam mit der “Neuen Schule für Fotografie” setzten sie Klassiker des Labels ganz neu in Szene. Entsprechend dem Motto “These Shoes are made for Shooting!” konnten sich die Fotografie-Studenten dabei mit ihrer gesamten Kreativität voll entfalten.

Als Reminiszenz an die 80er-Jahre sind die Aufnahmen von Nadine Talakovics und Gregor Herse zu verstehen

Als Reminiszenz an die 80er-Jahre sind die Aufnahmen von Nadine Talakovics und Gregor Herse zu verstehen

Das Best of der Bilder, die die Stundeten anfertigten, wird derzeit in 13 Folgen auf dem Blog präsentiert. Die Studenten gingen jeder auf seine Weise und völlig frei an das Thema Schuhe heran. Entsprechend könnten die Ergebnisse unterschiedlicher nicht sein. Der eine zeigt verträumte Stills in der Natur, der andere Menschen mit Sebago-Schuhen an den Füßen in Bewegung. Mehr Bilder sind unter http://www.nahtlosblog.de/these-shoes-are-made-for-shooting-ein-projekt-der-neuen-schule-fur-fotografie-sebago-nahtlos zu bewundern.

In Folge Fünf kommt Laura Muthesius mit ihrer maritimen Inszenierung der Sebago-Schuhe zum Zuge

In Folge Fünf kommt Laura Muthesius mit ihrer maritimen Inszenierung der Sebago-Schuhe zum Zuge

"Ich wollte die Qualität der Schuhe betonen, ohne deren modische Aspekte oder ihre Alltagstauglichkeit zu vergessen. Deshalb dachte ich an einen Sonntagsspaziergang im Wald", sagt Fotografie-Student Sascha Bausch

“Ich wollte die Qualität der Schuhe betonen, ohne deren modische Aspekte oder ihre Alltagstauglichkeit zu vergessen. Deshalb dachte ich an einen Sonntagsspaziergang im Wald”, sagt Fotografie-Student Sascha Bausch.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blue Captcha Image
Refresh

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>