Beauty-Experten-Tipps von Sandra Raab: “Mit Rouge und Puder kann man jede Gesichtsform modellieren”

By  |  0 Comments

Sandra Raab ist eine gefragte Beauty-Expertin, Visagistin und Kosmetikerin und schminkt Promis wie Sibel Kekilli, Hannah Herzsprung und Magdalena Breszka. Seit 1996 ist sie für die Marke Estée Lauder tätig. Daily Obsessions verriet sie, was sie von losem Puder hält, welche Schminktechniken sich für welche Gesichtsformen eignen und welches ihre Musthave-Produkte in Sachen Make-up für die Herbst/Winter-Saison sind.

Sandra Raab bei der Arbeit: Mit Können und großer Sorgfalt gibt sie dem Mund mit dem Lipliner eine klare Kontur

Sandra Raab bei der Arbeit: Mit Können und großer Sorgfalt gibt sie dem Mund mit dem Lipliner eine klare Kontur

Daily Obsessions: Ist loser Puder oder Kompaktpuder besser zum Fixieren der Foundation geeignet?
Sandra Raab: Das Make-up lässt sich am besten mit einem Hauch losen Puder fixieren, denn er lässt sich wesentlich besser mit einem Pinsel verteilen als die Compact-Variante.

Daily Obsessions: Wie unterteilen Beauty-Experten Gesichtstypen, um sie vorteilhaft zu schminken?
Sandra Raab: Im Wesentlichen gib es vier Gesichtsformen: oval, viereckig, dreieckig und rund. Zusätzlich werden sie noch in konturenreiche Formen (viereckig und dreieckig) und weniger stark betonte, konturensanfte Formen (oval und rund) unterteilt.

Daily Obsessions: Wie modelliert man die einzelnen Gesichtformen am besten?
Sandra Raab: Mithilfe von Rouge oder dunklerem Puder kann man jede Gesichtsform modellieren, bzw. einen konturenreichen oder konturensanften Effekt erzielen. Die Gesichtsidealformen oval oder viereckig werden für ein dezentes Tages-Make-up mit Rouge auf dem Wangenknochen konturensanft geschminkt und für ein auffallendes Abend-Makeup konturenreich mit Rouge unterhalb des Wangenknochens. Bei den anderen beiden Gesichtsformen gibt es jeweils nur eine optimale Schminktechnik: Ein dreieckiges Gesicht wird konturensanft (Rouge auf den Wangenknochen) geschminkt, dagegen verlangt ein rundes Gesicht nach einem konturenreichen Makeup (Rouge unterhalb des Wangenknochens).

Dramatisch und so schön: Der Look für den Herbst lebt durch geschickt gesetzten Eyeshadow, rote Lippen und einen ebenmäßigen Teint, dem durch Highlighter Kontur verliehen wird. Foto: Estée Lauder

Dramatisch und so schön: Der Look für den Herbst lebt durch geschickt gesetzten Eyeshadow, rote Lippen und einen ebenmäßigen Teint, dem durch Highlighter Kontur verliehen wird. Foto: Estée Lauder

Daily Obsessions: Welches Beauty-Produkt ist für dich aktuell unverzichtbar?
Sandra Raab: Absolut unverzichtbar ist Glanzpuder, da es sich so vielseitig einsetzen lässt, langanhaltende Highlights und einen ebenmäßigen Teint zaubert. Die enthaltenen goldfarbenen Pigmente und die feinst vermahlenen Perlenpartikel sorgen dabei für einen zarten Schimmer auf der Haut. Mit dem Pure Color Illuminating Powder Gelée aus dem aktuellen „Modern Mercury“-Look von Estée Lauder lassen sich Highlights auf die unterschiedlichsten Gesichtspartien setzen. Auf den Wangenknochen aufgetragen, verleiht es dem Gesicht beispielsweise mehr Kontur.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blue Captcha Image
Refresh

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>