PEOPLE TO KNOW: Katrin von purpleglory

By  |  1 Comment

 

 

 

Heute möchten wir euch einen ganz neues Label am deutschen Schmuckmarkt vorstellen. Wir haben bei Katrin von purpleglory nach ihrer neuen Leidenschaft, den  Kreationen, Trends und ihrem eigenen Blog nachgefragt. Den Schmuck gibt es explusiv bei purpleglory zu kaufen.

Daily Obsessions: Katrin, du hast im Oktober 2011 deinen Blog purpleglory gegründet und nun, fast ein Jahr später, eine Schmucklinie unter demselben Namen lanciert. Hattest du die Kollektion damals schon in Planung?

Katrin: Ich habe purpleglory ins Leben gerufen, weil ein Fashion-Blog ausschließlich über Accessoires damals einfach fehlte. Es war eher eine spontane Eingebung, die sich aus meiner Leidenschaft für Taschen, Schuhe, Gürtel, Schmuck und viele andere Accessoires heraus entwickelt hat. Von einem eigenen Schmucklabel träume ich schon lange und habe irgendwann angefangen, meine eigenen Ketten zu fertigen. Alle Schmuckstücke verkörpern meinen persönlichen Geschmack und individuellen Stil, genauso wie mein Blog. Daher lag es nahe, beides zusammenzubringen und als eine Gesamtmarke zu etablieren.

Daily Obsessions: Was ist dir wichtiger – das Bloggen oder die Kreation neuer Schmuckstücke?

Katrin: Mir liegt beides sehr am Herzen. Ich schreibe seit ich klein bin und könnte mir nicht vorstellen, ohne das Schreiben zu leben. Gleichzeitig bin ich gerne in die Richtung kreativ, dass ich male, nähe, Schmuck gestalte. Der Schmuck von purpleglory ist ein ganz neues Projekt, das mir sehr viel Spaß bringt! Ich kann mir gut vorstellen, dass es zwischendurch auch einen höheren Stellenwert als das Schreiben einnimmt. Momentan funktioniert beides aber im Einklang miteinander am besten! Momentan verkaufe ich purpleglory ausschließlich nach persönlicher Absprache und auf DaWanda, es werden jedoch bald weitere Shops und eine eigene Rubrik auf meinem Blog hinzukommen. Alles andere lasse ich gerne auf mich zukommen. Denn bei zu viel Planung wäre die Kreativität schnell dahin.

Daily Obsessions: Was macht deinen Schmuck aus? Welche Trends greifst du auf?

Katrin: Ich greife Trends nicht auf, sondern verfolge meinen eigenen Stil und lasse mich dadurch sicher auch durch Trends beeinflussen. Dass purpleglory anderen genauso gut wie mir gefällt, haben die ersten Reaktionen, Komplimente und private Anfertigungen bereits bewiesen. purpleglory ist gemacht für Romantikerinnen, die Ketten sind feminin, zart und verspielt. Sie heißen „My Secret Closet“ oder „Viva Mexico!“ und schmücken sich mit Anhängern wie kleinen Taschen, Schlüsseln oder Pistolen sowie hochwertigen Swarovski-Kristallen. Was alle Schmuckstücke gemeinsam haben, ist ein nostalgischer Charme und eine gewisse Vintage-Optik.

Daily Obsessions: Wow, du hast dir als Designerin der Kollektion einiges dabei gedacht! Fertigst du denn alle Ketten selbst?

Katrin: Alle Stücke sind von mir selbst gearbeitet und in Handarbeit entstanden. Das nimmt viel Zeit in Anspruch, doch mir sind Qualität und Liebe bis ins Detail sehr wichtig. Ich bin immer mit offenen Augen unterwegs, ob das in Berlin oder im Ausland ist, und trage meine Perlen, Steine und Kettenelemente zusammen. Häufig zeichne ich meine Idee zuerst auf, dann wieder entsteht sie beim Durchstöbern meiner Fundstücke. Anschließend schraube und biege ich die Ketten zusammen und verleihe ihnen nicht selten noch eine persönliche Note, zum Beispiel durch Farbe aus der Sprühdose. Momentan gibt es nur Unikate, was den Schmuck noch wertvoller macht. Aber die Nachfrage steigt und purpleglory hat schon so einige Fans. Daher habe ich mich dazu entschlossen, in Zukunft neben den Unikaten und persönlichen Anfertigungen auch auf drei bis fünf Stück limitierte Kreationen herauszubringen

Daily Obsessions: Welche Styles hast du für die nächsten Monate geplant?

Katrin: Ich möchte die purpleglory-Kundinnen jeden Monat mit neuem Schmuck überraschen. Und deshalb wird die Herbstkollektion weiter wachsen. Soviel kann ich verraten: purpleglory bleibt seinem romantischen Stil treu. Doch es geht demnächst mehr in Richtung Natur und Federn werden eine große Rolle spielen. Neben Ketten habe ich zurzeit viele tolle Armbänder in Arbeit! Am liebsten würde ich alles selbst behalten! Aber noch mehr Spaß macht es, wenn andere meinen Schmuck tragen und sich darüber freuen!
 

Daily Obsessions: Katrin, vielen Dank für das Interview und viel Erfolg weiterhin mit deinem Schmucklabel!

 

1 Comment

  1. Katrin

    7. November 2012 at 21:11

    Ganz lieben Dank für das Interview – ich bin superstolz, dass ihr meinen Schmuck hier zeigt!!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blue Captcha Image
Refresh

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>