Trendthema: The African Style and sustainability

By  |  0 Comments

Handmade lace from Africa is worn only for special occasions – now the beautiful fabric art is reinterpreted. Provided with sheer mesh, it is transformed with green, yellow or pastel colors in a print. Soft silhouettes get awarded using a sporty side of braids, fringes or a layered look. Traditional Kenyan substances are used as all-over-print pants and cropped tops. ASOS for example, shows in his collection "ASOS Africa" ​​exactly those styles.

*****

Handgefertigte Spitze aus Afrika wird sonst nur für ganz besondere Anlässe getragen – nun wird die schöne Stoffkunst neu interpretiert. Mit transparentem Netzstoff versehen wird sie mit grünen, gelben oder pastellgestreiften Farben in einen Druck verwandelt. Einsätze des gemusterten Materials erscheinen in einfachem Chiffon oder Organza. Weiche Silhouetten bekommen mithilfe von Borten, Säumen und einem Lagen-Look eine sportliche Seite verliehen. Traditionelle kenianische Stoffe werden als All-Over-Print für Hosen und kurz geschnittene Oberteile verwendet. ASOS zum Beispiel zeigt in seiner Kollektion "ASOS Africa" genau solche Styles.

Die "ASOS Africa" – Kollektionen werden ausschließlich in Kenia produziert und unterstützen SOKO, eine non-profit Organisation, die sich für eine langfristige Lösung der ökonomischen Probleme kenianischer Gemeinden einsetzt.  ASOS Africa wurde im Februar 2010 gelauncht und ist Teil des Green Rooms auf der Webseite von ASOS. "The Green Room" ist die von ASOS ins Leben gerufene Plattform für Kollektionen mit ethischem und ökologischem Hintergrund und Bewusstsein. Hier werden Mode- und Schönheitsmarken mit einem sozialen Gewissen, inklusive ASOS Africa, plus jede Menge Hintergrundinformation geboten.
 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blue Captcha Image
Refresh

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>